Logo-black

Schädlinge und Krankheiten

pilzkrankheit-blaetter

Die wirkungsvollste Schädlings- und Krankheitsabwehr ist das bewusste Vorbeugen und das Fördern gesunder und vitaler Pflanzen. Permakultur bedeutet im Einklang mit der Natur zu arbeiten und achtsam mit ihr umzugehen. Alle Lebensformen in der Natur wollen nur eines: überleben (und durch Fortpflanzen ihr Überleben sichern). Stärkere Pflanzen verdrängen schwächere, größere Tiere fressen kleinere. Solange die Gesetze der natürlichen Lebensgemeinschaft berücksichtigt werden, bleibt auch im Garten ein Gleichgewicht der Kräfte erhalten. Sind deine Pflanzen von Schädlingen und Krankheiten befallen, gilt es, die Ursachen zu verstehen, und präventiv Maßnahmen zu ergreifen.

„Permakultur“: Ganzheitliches, nachhaltiges Konzept der Landwirtschaft, das über das Prinzip eines Biogartens hinausgeht. Ein Permakultur-Garten macht sich Kreisläufe der Natur zunutze und greift nur ein, wo notwendig. Durch die Aufrechterhaltung des natürlichen ökologischen Gleichgewichts lässt sich mit geringerem Aufwand eine größere und schmackhaftere Ernte erzielen.

Wie kann ich Schädlings- und Krankheitsbefall verhindern?

1. Vorbeugen

Standortwahl

Wähle den Standort deiner Pflanze ihren Licht-, Wärme-, Feuchtigkeits- und Bodenansprüchen entsprechend

Pflanzenwahl und -abstände

Suche bewusst widerstandsfähige und robuste Pflanze aus. Lasse genug Abstand zwischen den Pflanzen, sodass Luft zirkulieren und Laub gut abtrocknen kann.

Größe des Pflanzgefäßes

Verwende einen großen Pflanzkübel mit ausreichend Wurzelraum.

Mulch

Bedecke den Boden mit Mulch bedecken, damit Gieß- und Regenwasser nicht hochspritzen und die Blätter nass machen.

Substrat

Optimiere das Wasser- und Nährstoffspeichervermögen sowie die Drainagefähigkeit von deinem Substrat.

Bewässerung

Gieße regelmäßig und am besten morgens, damit die Pflanzen tagsüber abtrocknen können. Wässere gezielt auf den Wurzelbereich der Pflanze und brause nicht über die Blätter.

Mulch

Bedecke den Boden mit Mulch bedecken, damit Gieß- und Regenwasser nicht hochspritzen und die Blätter nass machen.

Substrat

Optimiere das Wasser- und Nährstoffspeicher-vermögen sowie die Drainagefähigkeit von deinem Substrat.

Bewässerung

Gieße regelmäßig und am besten morgens, damit die Pflanzen tagsüber abtrocknen können. Wässere gezielt auf den Wurzelbereich der Pflanze und brause nicht über die Blätter.

Mischkultur & Fruchtfolge

Setze Pflanzen neben oder nach Pflanzen aus anderen Familien, bzw. neben stark duftende Pflanzen, sodass Schädlinge vertrieben und Nützlinge angelockt werden werden.

Pflege

Geize rechtzeitig und nur an sonnigen Tagen aus, damit Wunden klein bleiben. Pflege erst kranke, dann gesunde Pflanzen und desinfiziere deine Arbeitsmittel nach jeder Verwendung. Benutze Kulturschutznetze, v.a. für Kohlgewächse.

Düngung

Dünge ausgewogen und mit organischen Materialien.

2. Stärken

  • Sprühe regelmäßig Pflanzungsstärkungsmittel

„Substrat“: Meist industriell hergestelltes Gemisch aus verschiedenen mineralischen und organischen Ausgangsmaterialien, das zur Anzucht und Kultivierung von Pflanzen verwendet wird. 

Hilfe, meine Pflanzen sind Schädlingen und Krankheiten befallen!

Wenn deine Pflanzen erste Symptome aufzeigen, handle schnell! Besprühe deine Pflanzen zur Bekämpfung von Schädlingen und Krankheiten an 3-4 Tagen hintereinander und entferne befallenes Laub (nicht in den Kompost werfen!).

Überprüfe und ändere gegebenenfalls...

Welche Pflanzenstärkungsmittel kann ich verwenden?

Wende die Blattspritzungen nicht bei starkem Sonnenschein an, da die Pflanzen aufgrund des Brennglaseffekts sonst Verbrennungen erleiden können. Auch Regen solltest du vermeiden, da dieser die Stärkungsmittel abwäscht. Spritze am besten früh morgens.

Ackerschachtelhalmsud

  • Enthält viel Kieselsäure und stärkt Abwehrkräfte der Pflanzen
  • Hilft gegen Pilzkrankheiten (z.B. Mehltau, Kraut- und Braunfäule)
  • Enthält Kieselsäure und stärkt Abwehrkräfte der Pflanzen
  • Hilft gegen Pilzkrankheiten (z.B. Mehltau, Kraut- und Braunfäule)
  1. Lasse 1,5 kg frischen oder 150-200 g getrockneten Ackerschachtelhalm 24 Stunden in 10 l Wasser ziehen.
  2. Lasse die Mischung 30 Minuten leicht köcheln.
  3. Siebe die Pflanzenreste nach dem Abkühlen aus.
  4. Verdünne die Mischung im Verhältnis 1:5 mit Wasser.
  5. Gieße bzw. besprühe deine Pflanze.
  6. Verbrauche den Sud innerhalb einer Woche.
  1. Lasse 1,5 kg frischen oder 150-200 g getrockneten Ackerschachtelhalm 24 Stunden in 10 l Wasser ziehen.
  2. Lasse die Mischung 30 Minuten leicht köcheln.
  3. Siebe die Pflanzenreste nach dem Abkühlen aus.
  4. Verdünne die Mischung im Verhältnis 1:5 mit Wasser.
  5. Gieße bzw. besprühe deine Pflanze.
  6. Verbrauche den Sud innerhalb einer Woche.

Knoblauchsud

  • Wirkt gegen Pilzkrankheiten, besonders gegen Mehltau
  • Wehrt Schädlinge, wie Thripse und Blattläuse, ab
  • Wirkt gegen Pilzkrankheiten, besonders gegen Mehltau
  • Wehrt Schädlinge, wie Thripse und Blattläuse, ab
  1. Übergieße 10 g fein gehackte Zehen mit 1 l heißem Wasser und lasse die Mischung 24 Stunden ziehen.
  2. Siebe die Pflanzenreste aus.
  3. Verdünne die Mischung im Verhältnis 1:3 mit Wasser.
  4. Gieße bzw. besprühe deine Pflanze.
  5. Verbrauche den Sud innerhalb einer Woche.
  1. Übergieße 10 g fein gehackte Zehen mit 1 l heißem Wasser und lasse die Mischung 24 Stunden ziehen
  2. Siebe die Pflanzenreste aus
  3. Verdünne die Mischung im Verhältnis 1:3 mit Wasser
  4. Gieße bzw. besprühe deine Pflanze
  5. Verbrauche den Sud innerhalb einer Woche

Brennnesselsud

  • Enthält Kieselsäure und stärkt Abwehrkräfte der Pflanzen
  • Soll gegen Schädlinge, wie Läuse und Spinnmilben, helfen
  • Enthält Kieselsäure und stärkt Abwehrkräfte der Pflanzen
  • Soll gegen Schädlinge, wie Läuse und Spinnmilben, helfen
  1. Lasse 1 kg frische oder 150-200 g getrocknete Brennnesseln 24 Stunden in 2 l Wasser ziehen.
  2. Lasse die Mischung für 30 min leicht köcheln.
  3. Seihe die Pflanzenreste nach dem Abkühlen aus.
  4. Verdünne die Mischung im Verhältnis 1:10 mit Wasser.
  5. Gieße bzw. besprühe deine Pflanze.
  6. Verbrauche den Sud innerhalb einer Woche.
  1. Lasse 1 kg frische oder 150-200 g getrocknete Brennnesseln 24 Stunden in 2 l Wasser ziehen.
  2. Lasse die Mischung für 30 min leicht köcheln.
  3. Seihe die Pflanzenreste nach dem Abkühlen aus.
  4. Verdünne die Mischung im Verhältnis 1:10 mit Wasser.
  5. Gieße bzw. besprühe deine Pflanze.
  6. Verbrauche den Sud innerhalb einer Woche.

Effektive Mikroorganismen

  • Schaffen gesundes Milieu im Boden und auf Blättern und stärken die Pflanze
  • Wirken wie Platzhalter: Sind sie ausreichend vorhanden, können sich Pilzkrankheiten nicht so leicht ausbreiten
  • Schaffen gesundes Milieu im Boden und auf Blättern und stärken die Pflanze
  • Wirken wie Platzhalter: Sind sie ausreichend vorhanden, können sich Pilzkrankheiten nicht so leicht ausbreiten
  1. Verdünne EM-A im Verhältnis 1:200 mit Wasser.
  2. Gieße bzw. besprühe deine Pflanze.
  1. Verdünne EM-A im Verhältnis 1:200 mit Wasser.
  2. Gieße bzw. besprühe deine Pflanze.

„EM“: Effektive Mikroorganismen (EM) sind eine konzentrierte Mischung aus positiven Mikroorganismen, Bakterien und Pilzen, die Bodenleben aktivieren, Wurzelbildung fördern und die Pflanze stärken. EM-A(ktiv) ist eine aktivierte und gebrauchsfertige Lösung, die u.a. aus Wasser, Effektiver-Mikroorganismen-Urlösung und Zuckerrohrmelasse hergestellt ist.

Neemöl

  • Wehrt Schädlinge, wie Läuse und weiße fliegen ab und hemmt die Entwicklung von Larven
  • Ist auch als fertiges Präparat erhältlich, dem für ein leichteres Anmischen Emulgatoren zugefügt wurden
  • Wehrt Schädlinge, wie Läuse und Weiße Fliegen ab und hemmt die Entwicklung von Larven
  • Ist auch als fertiges Präparat erhältlich, dem für ein leichteres Anmischen Emulgatoren zugefügt wurden
  1. Gebe 2 TL pures Neemöl in 1 l Wasser.
  2. Gieße bzw. besprühe deine Pflanze.
  1. Gebe 2 TL pures Neemöl in 1 l Wasser.
  2. Gieße bzw. besprühe deine Pflanze.

Mitglieder können hier unsere Schädlingsbibliothek einsehen, mit Symptomen, Vorbeugungsschutz und Bekämpfungsmaßnahmen. Außerdem zeigt jedes unserer Pflanzenporträts welche Schädlinge/Krankheiten bei der jeweiligen Pflanze am häufigsten auftreten.

Hi, ich bin Lisa von Permapot. Ich baue seit 5 Jahren mein eigenes Gemüse in meinem kleinen Stadtgarten und Balkon an. Mit Permapot möchte ich euch den Einstieg in das urbane Gärtnern einfacher machen!

Allgemein
Kategorien
Newsletter

Mit der Eingabe meiner E-Mail-Adresse erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Eine Abmeldung vom Newsletter ist mir jederzeit mit nur einem Klick möglich.

Sichere dir deine Ernte mit 10% Rabatt!

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte 10% Rabatt auf deine erste Bestellung.

Mit der Eingabe meiner E-Mail-Adresse erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Eine Abmeldung vom Newsletter ist mir jederzeit mit nur einem Klick möglich.